Bereich wählen

Sachgebietsbeauftragter Atemschutz

BI d. F.

Thomas Pfeifer

Tel.: 0664/39 38 849
E-Mail: ats.601@bfvff.steiermark.at

E-Mail senden

Beschreibung des Sachgebiets

Der Atem- und Körperschutz ist in der heutigen Zeit eine der wichtigsten Einheiten einer modernen Feuerwehr. Ohne Atem- und Körperschutz wäre es nicht möglich in Bereiche vorzudringen, in welcher sich wenig bzw. keine atembare Luft befindet, um etwa Brände zu bekämpfen bzw. Menschen und Tiere aus diesen Bereichen zu retten.

Auf den Geräteträger kommen im Atemschutzeinsatz enorme physische und psychische Belastungen zu. Nur Feuerwehrmänner welche körperlich und psychisch in einem sehr guten Zustand und bestens ausgebildet sind kommen als Geräteträger im Einsatzfall in Frage.

Um Geräteträger sein zu können, muss eine regelmäßige ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung (AKL Test) und ein jährlicher Leistungstest (ÖFAST) positiv bestanden werden. Neben den Atemschutzgeräteträger Lehrgang an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark der die Grundbasis für einen Geräteträger bildet, gibt es weitere vertiefende Lehrgänge sowie Leistungsprüfungen um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein.

Um die Einsatzbereitschaft der Atemschutzgerätschaften bzw. den laufenden Betrieb gewährleisten bzw. übergeordnete Wartungsarbeiten und Schulungen entsprechend koordinieren zu können, stehen drei Ebenen im Bereichsfeuerwehrverband zu Verfügung.

 

1. Ebene:  ORTSATEMSCHUTZBEAUFTRAGTER

2. Ebene:  ABSCHNITTSATEMSCHUTZBEAUFTRAGTER

3. Ebene:  BEREICHSATEMSCHUTZBEAUFTRAGTER

Wobei die Aufgabe des Bereichsatemschutzbeauftragten folgende sind:

  • Beratung der Feuerwehren in sämtlichen Atemschutzbelangen
  • Betreuung der Bereichsatemschutzwerkstätte inkl. Atemluftfüllstation
  • Aus- und Weiterbildung der Beauftragten
  • Koordination der Jahresüberprüfung
  • Durchführung der Atemschutzleistungsprüfung im BFV
  • Unterstützung im Übungs- und Einsatzbetrieb

Berichte

 

Weiterleitung zum LFV - Sachgebiet Atemschutz